Weihnachtliche Spende: rehaVital verzichtet auf Weihnachtspost und spendet dem Kinder-Hospiz Sternenbrücke 1.500 Euro

In gut drei Wochen ist Heiligabend: Grund genug, auch mal an andere zu denken. Ganz im Sinne des Weihnachtsgedanken spendet die rehaVital Gesundheitsservice GmbH ihr Budget für Grußkarten in diesem Jahr für den guten Zweck. Mit den ursprünglich für Weihnachtspost eingeplanten 1.500 Euro wird die gemeinnützige Arbeit des Kinder-Hospiz Sternenbrücke in Hamburg unterstützt. Die Einrichtung ermöglicht lebensbegrenzt erkrankten Kindern und Jugendlichen sowie deren Angehörigen eine würdevolle Sterbebegleitung.

„Wir haben uns in diesem Jahr bewusst für diesen Weg entschieden. Auch wenn die jährlichen Weihnachtsgrüße als liebgewonnenes Ritual großen Anklang fanden, sind wir davon überzeugt, dass unsere Unterstützung für das Kinder-Hospiz Sternenbrücke ganz im Sinne unserer Mitglieder und Lieferanten ist.“, erläutert rehaVital Geschäftsführer Ralf Kaspar Kemmerling. „Wir ermöglichen mit unserer Spende Familien in einer Ausnahmesituation wertvolle Zeit miteinander und freuen uns, wenn wir mit dieser Aktion weitere Nachahmer ermutigen können.“

Das Kinder-Hospiz Sternenbrücke steht Familien auf dem oft viele Jahre dauernden Krankheitsweg bis zum Tod der Kinder und Jugendlichen bei. Unterstützung erhalten Betroffene durch persönliche medizinische und psychologische Betreuung, die Schmerzen und das Gefühl von Alleinsein lindern und neue Kraft schenken.

Pressekontakt:
Themen, die uns bewegen: