Zum Hauptinhalt springen

Leben mit Handicap – 10 Websites, die weiterhelfen

Entdecken Sie, die von uns ausgewählten Websites, die für ein Aha-Erlebnis sorgen oder ein gutes Gefühl beim Lesen, Hören und Schauen erzeugen.

Ein Leben mit Handicap kann durchaus selbstbestimmt und von Lebensfreude erfüllt sein. Viele Menschen und Organisationen wollen mit ihren Online-Inhalten helfen, inspirieren und Tipps geben, wie sich das Leben mit Behinderung gestalten lässt. Da die Weiten des Internets unendlich scheinen, sind wir selbst einmal eingetaucht und haben nach Websites gesucht, die wirklichen Mehrwert liefern, für ein Aha-Erlebnis sorgen oder einfach ein gutes Gefühl beim Lesen, Hören und Schauen erzeugen.

Wir hoffen, auch bei Ihnen! Hier kommt unsere Top10 an Websites, die wirklich weiterhelfen.


 

Wheelmap.org – barrierefrei die Welt erkunden

Taschen packen und los geht’s – kurze Städtetrips oder Reisen in weit entfernte Länder sind eine wunderbare Sache. Manchmal reicht es aber auch schon, mit offenem Blick durch die eigene Stadt zu ziehen und andere Ecken kennenzulernen, etwa neue Cafés oder Sehenswürdigkeiten, die man noch nie zuvor besucht hat.

Mit der Onlinekarte wheelmap ist Spontanität nicht länger ein bloßer Wunsch – Ziele zu planen, wird deutlich erleichtert. Die Karte hilft Ihnen, auf der ganzen Welt rollstuhlgerechte Orte aufzuspüren. Geben Sie einfach einen Ort oder eine Adresse ein und markierte Punkte zeigen Ihnen im Ampelsystem, wie rollstuhlgerecht der Ort tatsächlich ist. Kommentare und Bilder helfen, sich selbst ein Bild zu machen.

Filtern Sie nach verschiedenen Kategorien wie Einkaufen, Essen und Trinken, Verkehr, Hotels, Tourismus, Behörden, Geld u. v. m. Teilen Sie Ihre eigenen Erfahrungen mit anderen mobilitätseingeschränkten Menschen. Das Mitmachen und Hinzufügen neuer Orte ist nicht nur kinderleicht, sondern auch echt hilfreich.

Unser rehaVital-Tipp:
Für den mobilen Zugriff gibt es auch eine App für Android und iOS!

Wohnsinn.org – gemeinsam leben, gemeinsam wachsen

Den Haushalt schmeißen, einkaufen, Gäste einladen – für viele Menschen gehört ein eigener Wohnraum zum selbstbestimmten Leben. Der Verein Wohn:sinn setzt sich aktiv dafür ein, dass Menschen mit einer Behinderung selbst entscheiden können, wo, wie und mit wem sie zusammenleben möchten. Die Lösung der Vereinsmitglieder? Inklusive Wohnformen!

Auf ihrer Internetplattform bieten sie eine WG-Börse und einen Blog, in dem verschiedene WG-Bewohner authentisch und frei heraus von ihrem inklusiven WG-Alltag erzählen. Von gemeinsamen Fernsehabenden, hitzigen Abwasch-Diskussionen bis hin zu zünftigen Erlebnissen auf dem Volksfest ist alles dabei. Der ganz normale Wohnwahnsinn eben.

Sind Sie selbst daran interessiert, in einer inklusiven WG zu leben oder eine zu gründen? Auf der Seite erfahren Sie alles, was Sie über das Zusammenleben behinderter und nicht behinderter Menschen wissen müssen und was Sie bei einer WG-Neugründung beachten sollten.

einfach-teilhaben.de – hilfreiche Infos für alle Lebensphasen

Auf dieser Website ist der Name Programm: einfach-teilhaben.de ist eine Plattform, die vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales betrieben wird und übersichtlich und lebensnah informiert.

In 9 große Überthemen wie Kindheit und Familie, Schule und Studium, Ausbildung und Arbeit, Alter, Gesundheit und Pflege, Mobilität und Freizeit etc. ist die Seite gegliedert. Darunter finden sich Artikel und Informationstexte zu verschiedensten Themen, z. B. wie und wo ein Schwerbehindertenausweis beantragt wird oder wer Sie zum Thema Hausbau berät.

Damit auch wirklich jeder einfach teilhaben kann, lässt sich die Website an die eigenen Bedürfnisse anpassen. Die Inhalte können in Alltagssprache, Leichter Sprache oder Gebärdensprache abgerufen werden. Passen Sie die Schriftgröße an oder nutzen Sie die kontrastreiche Darstellung. Mit ein paar Klicks wird die Seite zu Ihrer.

Raul.de – inspirierend und authentisch

Das Gesicht von Raul Krauthausen kennen Sie sicher. Als Aktivist, war er schon in zahlreichen Talkshows und Fernsehformaten zu sehen und moderiert seit 2015 seine eigene Sendung KRAUTHAUSEN – face to face zu den Themen Kultur und Inklusion auf Sport1. Sogar eine Biografie hat er verfasst.

Krauthausen hat Osteogenesis imperfecta (Glasknochen) und ist auf einen Rollstuhl angewiesen. Mit seiner Art inspiriert er, spricht unbequeme Themen an, engagiert sich für soziale Projekte und entwickelt eigene. Auf seiner Website bloggt er über Inklusionsthemen und berichtet von Erfahrungen aus seinem Leben.

Wöchentlich stellt Krauthausen Links zu den Themen Inklusion und Innovation bereit und trägt in einer Sammlung die Internetadressen zusammen, die ihn begeistern. Auch die zahlreichen Projekte, in die Raul Krauthausen involviert ist, sind auf seiner Website zu finden.

Unser rehaVital-Tipp:
Auf seinem YouTube-Kanal sind die unterhaltsamen Folgen der Sendung KRAUTHAUSEN – face to face kostenlos verfügbar und werden in Gebärdensprache übersetzt. Audioaufzeichnungen der Sendung können auch als Podcast über Spotify gehört werden.

taubenschlag.de – Nachrichten für Gehörlose 

„Hier geht’s ja zu wie in einem Taubenschlag“ – könnte man sagen. Denn auf dem Informationsportal, das Nachrichten für Gehörlose und Schwerhörige aufbereitet, sind alle willkommen.

Im modernen Design schenkt die Website einmalige Einblicke in die Welt der Hörgeschädigten und behandelt spannende Themen. Der Taubenschlag will in erster Linie Informationen für Hörgeschädigte zugänglicher machen, aber auch eine Vielzahl von Querverbindungen zu anderen Websites für Hörgeschädigte verbreiten.

Die Nachrichtensendung Lichtschlag informiert in Deutscher Gebärdensprache über aktuelle Geschehnisse, die Videos werden durch Artikel ergänzt. Der Austausch erfolgt über die offene Pinnwand. Dort können Sie eigene Pinnwandeinträge veröffentlichen und Kontakte knüpfen, beispielsweise wenn in Ihrer Wohngemeinschaft ein Zimmer frei wird, Sie eine Stelle im Betrieb anbieten möchten oder Ihre Veranstaltung nach mehr Sichtbarkeit ruft.

Unser rehaVital-Tipp:
Folgen Sie uns auf Facebook, um immer auf dem neuesten Stand zu bleiben.

Myhandicap.de – rein ins Berufsleben

Myhandicap ist ein Internetportal, das Information, Wissen und Erfahrung zu allen Bereichen des Lebens mit Behinderung und Mobilitätsbeeinträchtigung bündelt. Schnell und gezielt sollen hier Antworten auf sämtliche Fragen gefunden werden – auch Angehörige spricht das Portal an.

Der große Vorteil: eine starke Community, die in den verschiedenen Foren aktiv ist. Betroffene tauschen sich untereinander, mit Fachleuten und der MyHandicap -Redaktion aus. Von den authentischen und wertvollen Tipps, die veröffentlicht werden, profitieren alle; die gegenseitige Unterstützung ist spürbar.

Darüber hinaus unterstützt die Website bei der Jobsuche bzw. dem Wiedereinstieg ins Berufsleben. Eine in einzelne Arbeitsbereiche unterteilte Jobbörse auf der Seite zeigt aktuelle Angebote. Klicken Sie sich durch die Ausschreibungen von Arbeitgebern, bei denen Bewerbungen von Menschen mit Behinderung besonders willkommen sind. Die Stellenangebote werden regelmäßig erweitert und aktualisiert.

Unser rehaVital-Tipp:
eAbility ist das neue Projekt von myHandicap und Volunteer Vision. Es ist ein Online-Mentoring-Programm für Menschen mit Behinderung, das beim (Wieder-)Einstieg in den Beruf unterstützt. Ein Coaching gibt es gratis!

familienratgeber.de – Adressen finden leicht gemacht

Eine wahre Fundgrube für Informationen und hilfreiche Adressen ist die Website familienratgeber.de der Aktion Mensch. Hier finden Menschen mit Behinderung und ihre Familien allerhand Informationen zum Leben mit Handicap.

Beispielsweise werden Themen wie Studieren mit Behinderung, Barrierefreier Wohnraum oder Frühförderung umfassend dargestellt. Das Ziel hinter allen Beiträgen: selbstbestimmt leben, arbeiten und die Freizeit gestalten können. Ein riesiger Pool aus über 26.000 Adressen gibt Auskunft über ortsansässige Vereine, Ämter, Beratungsstellen und Co.

Alle Artikel sind verständlich verfasst und auch in Leichter Sprache oder Gebärdensprache verfügbar. Außerdem können Sie jeden Artikel und die Adressen ausdrucken oder als PDF speichern – damit Sie immer alle Informationen griffbereit haben!

leben-mit-einer-hand.de – anschaulich und bewegend

Auf dem Einhandblog berichtet Andreas Gartung über das Leben als „Einhänder“. Im Alter von 26 Jahren erlitt er einen Schlaganfall und ist seither halbseitig gelähmt. Die Tricks und Handgriffe, die er sich in den Jahren angeeignet hat, gibt er auf seinem Blog an andere Betroffene weiter. Er spricht aber auch Angehörige, Ärzte und Therapeuten gezielt an und bietet ihnen Wegweiser.

Der Einhandblog enthält viele Beiträge und Videos mit Erklärungen und Vorgehensweisen, die Ihnen zu mehr Selbstständigkeit verhelfen können. Sie finden Tipps, Ratschläge und nützliche Hilfsmittel, um schwierige Situationen im Alltag zu meistern. Vom einhändigen Anziehen, Frühstück zubereiten bis hin zum Putzen und zur Hausarbeit sind hier alle Themen vertreten. Das Forum dient zudem dem Austausch und der Diskussion.

Unser rehaVital-Tipp:
Zu Produkten, die den Alltag erleichtern, können Sie jederzeit unsere Mitarbeiter in den Sanitätshäusern befragen. Wir arbeiten mit zahlreichen Herstellern für Orthesen und Prothesen zusammen und bieten auch praktische Haushaltshelfer an.

weitsprung-reisen.de – Urlaubsträume erfüllen

Hand aufs Herz, wie viele Reiseziele stehen insgeheim auf Ihrer persönlichen Bucketlist? Welche Orte möchten Sie gerne einmal gesehen haben? Damit es nicht beim Träumen bleibt, gibt es weitsprung-reisen.

Das Team realisiert Reisen für Menschen mit Behinderung. Ob alleine, in kleiner Gruppe oder mit Ihrem Partner und egal, ob Transsibirische Eisenbahn, Arktis-Kreuzfahrt oder der Taj Mahal in Indien – weitsprung-reisen macht Ihnen Ihren persönlichen Traumurlaub möglich. Alle angebotenen Reisen beinhalten eine umfangreiche Reiseassistenz im Begleitschlüssel 1:2. Da bleibt Zeit für Gespräche, Unterstützung und Hilfe bei Mobilität, Orientierung und Pflege. Das Team plant mit Ihnen den Urlaub nach individuellen Vorstellungen.

Auf der Website finden Sie die Reiseziele samt Leistungen und Reisezeit. Packen Sie die Koffer und ziehen Sie in die Welt!

inkluyou.de – Tipps wie von Freunden

Inkluyou ist eine Informationsplattform für Menschen mit Handicap und wird von den beiden Rollstuhlfahrern Jessica Georg und Lukas Jorysz betrieben.

Ihre Idee: über das schreiben, wovon sie wirklich Ahnung haben. Über Sachen, die sie selbst interessieren und Dinge, die ihnen im täglichen Leben begegnen. Geschönt wird nichts. Die Themen werden so dargestellt, wie sie wirklich sind. Das Konzept beinhaltet auch Interaktion mit den Lesern, die selbst zu Autoren werden können.

Berichtet wird rund um die Themen Inklusion, neue Hilfsmittel, Events im Landkreis Oberbayern, Organisationen und Informationsseiten.