Leistungsübersicht

Wir bieten unseren Mitgliedern verschiedene Dienstleistungen an, die von unserer Zentrale in Hamburg aus gesteuert werden. Dabei unterscheiden wir zwischen Grund- und Sonderleistungen– Dienstleistungen, die im jährlichen Mitgliedsbeitrag mit enthalten sind und solche, die gegen einen extra Beitrag auf Wunsch in Anspruch genommen werden können. 

Unsere Mitarbeiter der rehaVital-Zentrale in Hamburg kümmern sich tagtäglich darum, den Mitgliedern bei ihren Herausforderungen z.B. im Krankenkassenmanagement oder im Einkauf zur Seite zu stehen und in Projekten die Abläufe innerhalb des Verbundes nachhaltig zu optimieren. Dazu gehören auch neue Arbeitstools, Vorlagen oder auch Online-Plattformen.

Grundleistungen

Krankenkassenmanagement

Das rehaVital-Krankenkassenmanagement verhandelt mit den deutschen Krankenkassen effiziente und patientenorientierte Leistungsverträge. Unser vorderstes Ziel ist dabei der Abschluss eigener Krankenkassenverträge. Aber auch Beitritte zu bestehenden Verträgen mit den Kostenträgern können ein sinnvolles Mittel der Wahl sein. Das Krankenkassenmanagement bewertet die verschiedenen Möglichkeiten, um in jedem Fall die bestmögliche Wahl für unsere Mitgliedsunternehmen zu treffen. Auch bei der konkreten Umsetzung dieser Verträge stehen unsere Verhandlungsteams den Mitarbeitern der Mitgliedsbetriebe unterstützend und beratend zur Verfügung. Eine stetige Unterstützung besteht beispielsweise im Konfliktmanagement zwischen den rehaVital-Mitgliedern und den Kassen. Dafür steht auch eine rehaVital-eigene Vertragsjuristin zur Seite, die auch bei speziellen Versorgungsfällen fachlich fundiert vermittelt. Über das rehaVital-Intranet, das VitalNet, haben die Mitglieder zudem ständigen Zugriff auf sämtliche Verträge der Krankenkassen und Kostenträger. Unser Krankenkassenmanagement stellt dafür deren transparente, elektronische Darstellung sicher. Zusätzlich steht den rehaVital-Mitgliedern ein eigenes Dokumentenmanagementsystem zur Verfügung, in dem sie selbstständig die eigenen Qualifikationsvoraussetzungen für Kassenverträge und/oder Beitritte zu Verträgen selbst hinterlegen und steuern können.

 

Das rehaVital-Krankenkassenmanagement entwickelt darüber hinaus kontinuierlich neue vertriebsunterstützende Leistungen für unsere Mitglieder, unter anderem zur Kundengewinnung und deren Bindung. 

Politische Interessenvertretung

Wir vertreten nach außen – gegenüber Politik und Öffentlichkeit – die Interessen unserer Mitgliedsunternehmen auf gesetzgebender, regulativer und verbandspolitischer Ebene. Dies geschieht durch Information und Öffentlichkeitsarbeit, aber auch durch Mitgestaltung von Gesetzen, Richtlinien und Standards. Die Vertretung im politischen Umfeld erfolgt insbesondere gegenüber dem Gesetzgeber und allen den Hilfsmittelmarkt mit beeinflussenden Verbänden und Gremien.

 

Konkret bedeutet das, dass wir uns als Verbundgruppe zum einen in Netzwerken wie dem BVMed engagieren. Zum anderen formulieren wir eigenständig Positionspapiere zu aktuellen politischen Entwicklungen im Gesundheitsmarkt, bei denen wir die Interessen unserer Mitglieder nicht ausreichend vertreten sehen und suchen in Berlin regelmäßig das Gespräch mit den politischen Vertretern. 

 

  • Unterstützung von Politik und Verordnungsgebern durch aktive Gestaltung zukunftsweisender Konzepte
  • Umsetzung aller Anforderungen des Gesundheitssystems im Interesse der rehaVital Verbundgruppe

 

Unsere bereits veröffentlichten Positionspapiere können Sie hier einsehen.

Beschaffungsmanagement

Unser rehaVital-Beschaffungsmanagement schließt attraktive Verträge über qualitativ hochwertige Produkte mit verlässlichen Partnerlieferanten. Dazu gehört auch der Abschluss von Einkaufs- und Bonuskonditionen sowie von Rahmenvereinbarungen. Ein ständiges Monitoring der Zusammenarbeit zwischen unseren Mitgliedern und den Lieferanten, z.B. durch ein Bewertungstool im rehaVital-Intranet (VitalNet), sowie das Sicherstellen und die Optimierung der Beschaffungsprozesse gewährleisten eine hohe Qualität im Beschaffungsmanagement. Unsere Mitarbeiter sind als wichtiger Ansprechpartner in allen strategischen Aspekten und in der Zusammenarbeit mit Lieferanten und Mitgliedern eingebunden und bieten unseren Mitgliedsunternehmen Beratung und Unterstützung bei der Umsetzung der Lieferantenvereinbarungen. Damit dies so effektiv wie möglich umgesetzt wird, sind unsere Mitarbeiter des Beschaffungsmanagements festen Warenbereichen zugeordnet, innerhalb derer sie sich um die dazugehörigen Lieferanten sowie interne Fachgruppen kümmern: Reha, SAN, Orthopädie, HomeCare und Medizintechnik. Unsere rehaVital-Mitgliedsbetriebe kaufen dabei ihre Waren autark bei den Vertragslieferanten ein und werden direkt beliefert. Die Abrechnung erfolgt wiederum gebündelt in der rehaVital-Zentralregulierung (s. unten).

 

Wir möchten unseren Mitgliedern und Partnern dauerhaft einen möglichst optimalen Service bieten und sie bei ihren alltäglichen Arbeitsprozessen unterstützen – gerade auch im Bereich des Einkaufs. Deshalb arbeiten wir bereichsübergreifend kontinuierlich an neuen Lösungen, die die Arbeit effizienter und einfacher machen. Ein Beispiel dafür ist unser Zentraler Artikelstamm (kurz ZAST), mit dem wir alle Lieferanteninformationen bündeln, tagesaktuell halten und Bestell- sowie Logistikprozesse unserer Mitglieder und Vertragslieferanten digital optimieren (s. dazu auch Prozess- und Datenmanagement).

Datenmanagement

Unsere Prozess- und Datenmanager aus der Organisationsentwicklung stellen den Mitgliedsbetrieben innovative Prozesslösungen mit allen relevanten Daten – wie zentraler Artikelstamm, Kalkulationstools, Marktdaten – zur Verfügung. 

 

Als Plattform dient dafür vor allem das rehaVital-eigene Intranet, das „VitalNet“. Dort sind Formulare, Arbeitshilfen und Informationen zu den unterschiedlichen Bereichen des Arbeitsalltags zu finden. Zudem bieten wir verschiedene Applikationen an, in denen vielfältige Daten und Arbeitserleichterungen bereitgestellt werden, z.B. Kassenvertrags- und Lieferantenkonditionsübersichten.
Darüber hinaus hat die rehaVital-Organisationsentwicklung das Datenmanagement für eine optimale Prozessunterstützung entlang der gesamten Wertschöpfungskette kontinuierlich weiterentwickelt. 

 

Das Zentrale Artikelstammdatensystem (kurz ZAST) wird in 2019 unseren Mitgliedern bereits zur Verfügung gestellt werden und bietet folgende Vorteile:

 

  • Artikeldaten in hoher Qualität direkt vom Hersteller
  • Preise und Rabatte auf Basis der rehaVital-Konditionen – tagesaktuell!
  • Exportfunktionen zur Datenübergabe an ERP-Systeme
  • Web-Oberfläche mit Suchfunktion
  • Dashboard und Analyseintelligenz mit Controlling-Funktionen (Stückzahlen, Plan-/ Ist-Abweichungen, Bonus-Stufen, usw.)
  • Basis für alle Interoperabilitäten entlang der Lieferketten (Supply Chain Management)

Zentralregulierung

Über die Zentralregulierung bieten wir rehaVital-Mitgliedern durch eine elektronische Abrechnung, neben attraktiven Zahlungsbedingungen, hohe Effizienz und Sicherheit beim Ausgleich der Rechnungen von Vertragslieferanten. Dabei stellen wir eine Liquiditätsplanung und Zahlungsavise im geschützten Bereich unseres rehaVital-Intranets (VitalNet) für einen individuellen Finanzüberblick bereit.

 

Uns ist dabei ein schlanker Zentralregulierungsprozess wichtig, der ein kundenfreundliches Abrechnungssystem mit termingerechten Zahlungsströmen sicherstellt. So bieten wir eine Vereinfachung der Betriebsorganisation für unsere rehaVital-Mitglieder und Vertragslieferanten.

 

Zur Absicherung des mit der Übernahme des Delkredere (Erfüllungshaftung) verbundenen Zahlungsausfallrisikos jedes rehaVital-Mitgliedes schließen wir als rehaVital eine Forderungsausfallversicherung ab. Eine kontinuierliche Bonitätsüberwachung der Mitglieder unterstützt dabei unser unternehmensinternes Risikomanagement. So schaffen wir Sicherheit auf beiden Seiten und die Grundlage für eine gute Beziehung zwischen unseren Mitgliedern und den Lieferanten.

 

Attraktive Einkaufs-, Zahlungs- und Bonuskonditionen sowie die ständige Skontierung erzeugen einen mittelbaren positiven Finanzierungseffekt für alle unsere Mitgliedsbetriebe.

Sonderleistungen

rehaVital-Akademie

Die rehaVital-Akademie bietet unseren Mitgliedern praktische Schulungen und Workshops zu all ihren Geschäftsbereichen und über alle Hierarchieebenen hinweg. Das jährliche Seminarprogramm wird zudem mit Schulungen zu tagesaktuellen Themen ergänzt, in denen die Teilnehmer alles Wissenswerte zum jeweiligen Thema (z.B. MDR) erhalten und zudem Lösungen für ihren Arbeitsalltag und das Unternehmen erarbeiten können. 

 

Mehr Informationen zur rehaVital-Akademie.

Prozess- und Datenmanagement

Die rehaVital-Organisationsentwicklung bietet unseren Mitgliedsunternehmen Unterstützung, Beratung und Coaching bei der Optimierung der internen Arbeits- und Unternehmensprozesse an. Außerdem werden auf Wunsch auch individuelle Prozesslösungen und die Implementierung relevanter Daten (z.B. ein erweitertes Kalkulationstool) erarbeitet. Durch die Ausarbeitung und Umsetzung von Verbesserungspotenzialen werden die betriebliche Effizienz erhöht und Qualitätskosten vermieden.

Versorgungskonzepte

Zur Optimierung der Patientenversorgung erarbeiten wir, gemeinsam mit engagierten Mitgliedsunternehmen, ganzheitliche Konzepte für eine optimierte Patientenversorgung im Hilfsmittelbereich. Hierbei steht die optimale disziplinäre Zusammenarbeit der einzelnen Leistungserbringer mit den weiteren Akteuren im Gesundheitswesen im Mittelpunkt. Die bereits bestehenden Konzepte werden innerhalb der entsprechenden Arbeitskreise von den eingebundenen rehaVital-Mitgliedern und dem Projektmanagement unserer Zentrale immer weiter entwickelt und kontinuierlich auf den Prüfstand gestellt. 

 

Ziel ist es, die Patienten in jedem Stadium ihrer Erkrankung adäquat mit den passenden Hilfsmitteln versorgen sowie diese darüber hinaus kompetent beraten zu können. 

 

Mehr Informationen zu den rehaVital Versorgungskonzepten.

Marketing-Unterstützung

Das Marketing der rehaVital bietet unseren Mitgliedsunternehmen bei Bedarf Unterstützung durch unterschiedliche Materialien an, die online oder am POS für die Patientenkommunikation verwendet werden können. Wir bauen die Marketingunterstützung derzeit immer weiter aus. Dafür bieten wir, neben Unterstützung in der Online-Kommunikation, sukzessive immer mehr Broschüren/ Flyer zu verschiedenen Krankheitsbildern, Videos zur Verdeutlichung von Therapiemöglichkeiten sowie Bildmaterial für die Gestaltung eigener Werbemittel für unsere Mitglieder an. Zudem sind die Marketingmaterialien individualisiert, mit Logo, Kontaktdaten und zum Teil angepasster Farbwelt, bestellbar. Wir legen dabei großen Wert darauf, regelmäßig die Wünsche und Bedürfnisse unserer Mitglieder im Marketingbereich zu erfassen und die Erstellung der Materialien darauf entsprechend anzupassen. Auch um individuelle Anfragen kümmern wir uns gern und bieten überall Unterstützung, wo sie von Seiten unserer Mitglieder gebraucht wird.

Nach oben