Zum Hauptinhalt springen

Gipfelstürmer auf vier Rädern: Mit dem Rollstuhl zur Berghütte

Mit dem Rollstuhl auf dem Wanderweg zum Gipfel - in Garmisch Patenkirchen ist dies möglich. Eine Sommeraktion der Sunrise Medical GmbH und des...

Mit dem Rollstuhl auf den Berg – das ist immer noch keine Selbstverständlichkeit und allenfalls mit der Seilbahn möglich. Barrierefreie Berghütten sind auch nach wie vor selten zu finden. So bleibt das große Erlebnis, einen Berg zu bezwingen und nach der Wanderung eine atemberaubende Aussicht zu genießen, häufig den Fußgängern vorbehalten.

Es gibt aber Vereine und engagierte Einzelpersonen, die auch in der Bergwelt für mehr Inklusion sorgen und mobilitätseingeschränkten Menschen die Möglichkeit bieten möchten, die Berge zu erobern. 

Ein gutes Beispiel dafür ist der Hüttenwirt Andreas Hertle: Als Mitglied des Fördervereins Bewegung und Begegnung BUB e.V. machte er es sich bei der Eröffnung seiner Tannenhütte am Fuße des Wank, mit malerischem Blick auf die Zugspitze, zur Aufgabe, auch Rollstuhlfahrer mit einzubeziehen. 2018 wurde das Haus barrierefrei umgestaltet. Rollstuhlfahrer können die Tannenhütte über einen speziell eingerichteten Shuttle-Busservice mit dem Hüttenbus erreichen.

Das eigentliche Erlebnis, der Weg zum Ziel, war bisher aber immer noch den Fußgängern vorbehalten. 

Der Förderverein suchte hier nach einer Lösung, Gästen mit Mobilitätseinschränkung zu ermöglichen, zusammen mit ihrer Familie oder anderer Begleitung den Weg erleben und dabei die Natur und die Aussicht genießen zu können. Mit dem deutschen Rollstuhlhersteller Sunrise Medical GmbH wurde schließlich der richtige Partner gefunden. 

Gemeinsame Sommeraktion macht‘s möglich

Noch bis zum 15. September 2020 kann vor Ort der Offroad Rollstuhl Extreme 8 gemietet werden, für den der Wanderweg zur Berghütte ein Kinderspiel ist. Und das will etwas heißen, denn die Strecke ist eine Herausforderung. Teilweise grobe Schotterpiste, bis zu 30 % Steigung, Ablaufrinnen fürs Schmelzwasser und eine Schlucht, über die eine Hängebrücke führt. Selbst der Hütten-Versorgungsbus muss eine andere Strecke fahren und benötigt Allradantrieb, sonst kommt er dort nicht an. 

Leistungsstarker Offroad-Rollstuhl

Mit seinem leistungsstarken Motor, effizientem Allradantrieb und breiter Niederdruckbereifung bezwingt der Extreme X8 nahezu jedes Hindernis auf anspruchsvollstem Gelände. Testfahrerin Christine Stifter hatte die herausfordernde Wegstrecke vom Tal bis zur Tannenhütte im Extreme X8 bereits im Mai gemeistert. „Nach so langer Zeit wieder eine eigene Bergfahrt machen zu können, hat unglaublichen Spaß gemacht! Super Gefährt der Extreme X8, hält was er verspricht und gibt Menschen mit Behinderung wie mir wirklich wieder ein Stück Freiheit zurück,“ zeigte sich die Testfahrerin begeistert.

Am 01. August 2020 fand ein Aktionstag statt, an dem der Offroad-Elektrorollstuhl Extreme X8 auf der Strecke zur Tannenhütte getestet werden konnte. „Wir sind überwältigt von der positiven Rückmeldung der Teilnehmer. Das spornt uns an, nach Möglichkeiten zu suchen, das Angebot auch weiterhin aufrechtzuerhalten“, so das Fazit von Letícia Voland Aguilar, Marketing Manager Germany & Austria bei Sunrise Medical.

  • Die Miete des Offroad-Elektrorollstuhls kostet 15,- € pro Tag. 
  • Eine Buchung drei Tage im Voraus wird empfohlen.
  • Es gibt eine persönliche Einweisung und Infos zur Bedienung und Streckenführung.
  • Eine Hilfe zum Umsteigen in den Extreme X8 steht zur Verfügung.
  • Weitere Informationen und Reservierung unter www.be-und-be.org/x8.
  • Weitere Informationen über den Extreme X8 unter https://www.sunrisemedical.de/abenteuer-mit-dem-x8